uwg jpg kompro.

Navigation:

Ja, zu Ihrer

Kreuz

UWG Olfen

bei Kommunalwahlen

mehr als nur eine Alternative für

1-fbcea1c33e3028a7e094a153d4af2fc6-m
Facebook
Kandidaten 2009 (klein)
Facebook3

Herzlich Willkommen auf der Homepage Ihrer UWG Olfen e. V.

Aktuelles: Kommunalwahl 2014 ; Stellungnahme Ihrer UWG Olfen zu den Strassenvarianten der K8n ; Neubau der Lippebrücke im Kreis Unna / Recklinghausen ; Haushaltsrede 2014 ; Anekdoten: Märchenstunde Teil 1

Überprüfung des Konzeptes zur Nutzung der Stadthalle vom 23.03.2000

Sehr geehrter Herr Wilmsmann,

zum vorgenannten Thema bitte ich folgende Anregungen zu berücksichtigen:

    Mit dem Standort und der Errichtung einer Garage für erweiterte Lagermöglichkeiten ist die UWG einverstanden. Es sollte allerdings wenigsten eine Doppelgarage errichtet werden, damit für einen etwaigen Engpaß zusätzlicher Platz für Tische und Stühle vorhanden ist. Ferner sollte die optische Gestaltung dem Stil der Stadthalle angepaßt werden. Eventuell Verlängerung der Dachfläche, Farbe: rot! Da die Stadt Olfen in ihrer Werbung die Stadthalle mit den Worten “Schmuckkästchen” tituliert, sollte großer Wert auf die optische Gestaltung gelegt werden.

 

    Für die Beschallung ist ein CD Player als Zusatzausstattung für vorhandene Anlage unentbehrlich. Es sollte auch geprüft werden, ob das Ausleihen von entsprechenden Anlagen finanziell und praktisch sinnvoll ist.

 

    Weiterhin halten wir die Berücksichtigung von Vereinen und sonstigen Veranstaltern für sehr wichtig. Da die Zusammenarbeit im Arbeitskreis nicht realisiert werden konnte, sollte von Seiten der Verwaltung überlegt werden, diese eventuell anzuschreiben. Dadurch könnte mit Nachdruck auf die Wichtigkeit der Terminbörse hingewiesen werden und gleichzeitig wäre so die Möglichkeit gegeben, Kritikpunkte und Verbesserungsvorschläge seitens der “Insider” zu erfragen.

Die UWG ist sehr erfreut, dass ihr erster Antrag im Rat so positiv aufgenommen wurde und so die dringend notwendigen Verbesserungen in Angriff genommen werden!

Mit freundlichen Grüßen

Heinz Dieter Broz

Überprüfung des Konzeptes zur Nutzung der Stadthalle vom 28.10.1999

 

Bürger, Vereine sowie Organisationen haben in der Vergangenheit häufig auf gravierende Mängel bei der Nutzung der Stadthalle Olfen hingewiesen.

 

    1. Mängel baulicher Art

    - fehlende Nebenräume

    - keine Lagermöglichkeit für Stühle, Tische, Podeste, Kulissen usw.

     

    2. Mangelnde Kooperation bei der Belegung der Halle

    - (Stadt – Pächter – Nutzer)

     

    3. Keine Abgrenzung von Zuständigkeiten

    Da kein Hausmeister oder Ansprechpartner existiert, kommt es bei der Vorbereitung und Durchführung von Veranstaltungen häufig zu Störungen.

    4. Negative Einflussnahme bei Kulturveranstaltungen durch parallelen Thekenbetrieb

 

Vorschlag seitens der UWG Olfen

Bildung eines Gremiums aus Rat, Verwaltung und Nutzern zur Neuentwicklung eines tragfähigen Konzeptes für die Zukunft.Vorlage und Diskussion dieses Konzeptes im Ausschuss für Jungend, Sport und Kultur am 07. Dezember 1999 sowie Vorlage im Rat.

Mit freundlichen Grüßen

Heinz Dieter Broz

[ I M P R E S S U M ]

„Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.“

Bertolt Brechtbrecht-bertolt

Unsere Tipps:

Wahl 2014

Presse Aktuell

“Hauptthemen”

Haushaltsreden

Engagement

Politik in Olfen

 

Besucher! Vielen Dank

seit 18.11.2008